Wissenswertes

Bei allen Massagen gibt es ein Vorgespräch und Nachgespräch. Daher rechnen Sie zur reinen Massagezeit bitte 30 bis 45 Minuten dazu. Sie können vor und nach der Massage in meinen Räumen duschen. Die Massagen sind immer auf Ihre individuellen Bedürfnissen abgestimmt. Bei den Wellness-Massagen und beim Coaching werden die Intimzonen nicht berührt.

Wenn Sie sich Ihrem Frau-Sein über die Massagen nähern wollen, können Sie dies Schritt für Schritt in Ihrem eigenen Tempo tun. Sie können z.B. mit einem Coaching zu beginnen, danach eine Hormon-Massage (diese Massage beinhaltet keine Intim-Massage) erhalten, als nächstes die SET-Massage (eine einstündige Meditations-Massage mit Intimzone) und dann eine Yoni-Massage. Ss können Sie Ihr individuelles Programm zusammenstellen.

Die Zeit der Menstruation – der Mondzyklus – ist für uns Frauen eine Phase, in der wir tief empfänglich und offen sind. Ihre Menstruation ist deshalb kein Hindernis, eine Yoni-Massage zu empfangen. Gerne stelle ich Ihnen Schwämme oder Pads zur Verfügung. Damit wird Ihr Blut zuverlässig aufgefangen und das Innere der Yoni lässt genügend Raum für eine ausführliche Massage.

Meine Massagen biete ich ausschließlich für Frauen an. Das Massageangebot richtet sich an gesunde Menschen, die in der Lage sind, physisch und psychisch volle Verantwortung für sich zu übernehmen. Die Massagen sind auf Selbsterfahrung und Erweiterung der Lebenskraft und -freude ausgerichtet. Es kann jedoch sein, dass durch das Lösen von Blockaden emotionale und psychische Themen auftauchen. Meine Massagen sind kein Ersatz für eine Therapie oder eine ärztliche Behandlung. Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie psychisch und physisch in der Lage sind, die Massage und die damit verbundenen Themen zu verarbeiten.

Um Missverständnisse zu vermeiden, möchte ich explizit darauf hinweisen, dass es bei meiner Arbeit um Massage geht und sich dahinter keine versteckte Einladung zum Geschlechtsverkehr oder zu Interaktionen verbirgt!

Flyer Sexualberatung & Frauenmassagen (PDF)